Weltgebetstag der Kirchen in Everswinkel

 

Dober dan! – Herzlich willkommen! Mit diesem Gruß aus Slowenien wurden die Gäste des ökumenischen Weltgebetstages in der St. Magnus-Kirche begrüßt. Die landestypischen Potica, ein traditioneller Festtagskuchen, Salz als Symbol der Gastfreundschaft, Rosmarin und Lavendel als Zeichen der Fülle und der Düfte der Natur, der landestypische Honig und die von Primos Truber im 16. Jahrhundert ins Slowenische übersetzte Bibel luden zum gemeinsamen Gebet ein.

Frauen aus über 120 Länder haben sich an diesem Tag überall auf der Welt versammelt. Unter dem Motto „Kommt, alles ist bereit!“ standen Texte und Lieder aus Slowenien in Mittelpunkt des Gottesdienstes. Das gemeinsame Singen und Beten ist ein deutliches Zeichen der Solidarität der Frauen auf der Welt untereinander. Anschließend versammelten sich die Teilnehmerinnen zu einem landestypischen Imbiss und zum Gedankenaustausch im Pfarrheim.