Fahrt zur Landesgartenschau

 

Interessieren Sie sich für Natur und Umwelt? Haben Sie Spaß an Blumen, Gärten und deren Gestaltung? Mögen Sie prächtige Parkanlagen mit besonderer floraler Ausformung? Dann sollten Sie die diesjährige Landesgartenschau in Kamp-Lintfort besuchen. Dort findet sich eine bunte Vielfalt an Kultur und Natur, verbunden mit Aspekten der Ökologie und dem Schutz des Lebensraumes.

Im „Kamper Gartenreich“ lockt ein nach historischen Vorbildern angelegter terrassenförmiger Garten mit erfrischenden Wasserfontänen und skulpturalen Gehölzen die Gäste. Paradiesgärten und zwei Orangerien leiten die BesucherInnen zum Abteiberg mit historischen Informationen. Wer lieber ebenerdig flanieren möchte, erlebt bei einem Spaziergang am Wasser am „WandelWeg“ einen neuen Lebensraum von Pflanzen und Tieren.

Ungewöhnlich für eine Landesgartenschau mutet der Zechenpark an, der sich als moderner Stadtpark der Zukunft präsentiert. Vom 70 m hohen alten Förderturm, der zum Aussichtsturm umgestaltet ist, bietet sich ein Panoramablick über die Stadt bis zum Niederrhein und zum Ruhrgebiet.

Die Katholische Frauengemeinschaft und die Landfrauen bieten gemeinsam am 7. August eine Fahrt nach Kamp-Lintfort zur Landesgartenschau an. Die Abfahrt ist in Everswinkel um 8 Uhr an der Post, in Alverskirchen um 8.10 Uhr an der Kirche. Die Kosten für die Busfahrt und Eintrittskarte belaufen sich auf 38 Euro pro Person. Eine Anmeldeliste liegt im Verkehrsverein an der Vitusstraße aus. Die Rückfahrt ist ab 17 Uhr vorgesehen. Alle interessierten Frauen sind ganz herzlich dazu eingeladen.