Neues Programm in neuem Gewand – die kfd stellt das Jahresprogramm 2020 vor

 

„… lasst Talente uns entfalten!“. Das Motto des neuen Jahresprogramms für 2020 haben die kfd Frauen beim Wort genommen. In den Verbandsfarben rot, gelb, lila und magenta präsentiert ein Faltkalender die Fülle von Angeboten, mit denen die beiden Vereine aus Everswinkel und Alverskirchen Frauen zum Mitmachen und Dabeisein ansprechen wollen.

 

Teamsprecherinnen Rita Stalbold (kfd Alverskirchen) und Margret Lamenta (kfd Everswinkel)

 

Das vielfältige Programm richtet sich dabei keineswegs nur an Katholikinnen. Der Weltgebetstag der Frauen, die Teilnahme am Vitusfest, dem Weihnachtsmarkt oder der Aktion „Kleiner Prinz“ werden gemeinsam mit der Evangelischen Frauenhilfe geplant und durchgeführt. „Angesprochen sollen sich alle fühlen, die gern zusammen mit anderen Frauen etwas unternehmen, machen oder ausprobieren wollen“, beschreibt Margret Lamenta, Sprecherin des kfd Teams in Everswinkel, das Konzept. Die Angebotspalette umfasst dabei neben liebgewordenen Angeboten, wie der Winterwanderung, der Tagesradtour oder dem Doppelkopfturnier, auch Kreatives.

In Alverskirchen sind die Frauen eingeladen zum Socken- und Hüttenschuhe Stricken, in Everswinkel zum Schmieden von Silberkreuzen. Im Sommer lockt ein eigenes kleines Schießturnier. Die kfd Alverskirchen nimmt sich der schwierigen Frage des Kondolierens an und bietet im September eine Besichtigungsfahrt zum Krematorium in Hamm. Die Everswinkler Frauen schauen im Jahr der Kommunalwahl auf den Lebensweg der Politikerin und Frauenrechtlerin Helene Weber.

Und weiterhin sind die Angebote für Seniorinnen und Senioren, die Kleiderkammer und die Gemeinschaftsmessen fester Bestandteil des Jahresprogramms. Die Mitglieder der kfd erhalten das neue Programm mit der Einladung zur Jahreshauptversammlung. Für alle anderen Interessierten liegt der farbenfrohe Faltkalender im Rathaus, in der Kirche und in den Büchereien zum Mitnehmen aus.